Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

ContiTech Conti-Schlauchtochter erweitert Vorstand nach Zukauf

Nach dem Kauf des Kunststoff- und Kautschuk-Spezialisten Veyance erweitert Autozulieferer Continental den Vorstand seiner Tochter ContiTech: Der Leiter der Sparte für Transportbänder ist in die Chefetage berufen worden.
Kommentieren
Hans Jürgen Duensing wurde zum 1. Mai in den Vorstand von ContiTech berufen. Quelle: ap

Hans Jürgen Duensing wurde zum 1. Mai in den Vorstand von ContiTech berufen.

(Foto: ap)

Hamburg Der Autozulieferer Continental erweitert nach dem Kauf des Kunststoff-und Kautschuk-Spezialisten Veyance den Vorstand seiner Tochter ContiTech. Der Leiter der Sparte für Transportbänder, Hans-Jürgen Duensing, sei mit Wirkung zum 1. Mai in den Vorstand berufen worden, teilte ContiTech am Montag in Hannover mit. Damit bekommt ContiTech-Chef Heinz-Gerhard Wente einen Vorstandskollegen zur Seite gestellt.

Der größte Teil des Geschäfts von Veyance entfällt in die ContiTech-Sparte Conveyor Belt. Continental hatte die US-Firma jüngst für 1,4 Milliarden Euro erworben. Durch den Zukauf soll das Geschäft des Dax-Konzerns aus Hannover außerhalb der Automobilindustrie gestärkt werden, um weniger Schwankungen ausgesetzt zu sein.

  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "ContiTech: Conti-Schlauchtochter erweitert Vorstand nach Zukauf"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.