Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke
Nach dem Abgang von Kronprinz Renschler ist der Daimler-Chef Zetsche im Konzern unangefochten - sogar eine Vertragsverlängerung scheint möglich. Seine Nachfolge ist dagegen wieder völlig offen.

Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Das selbe habt ihr über Steve Jobs gesagt. Nun merkt ihr er ist ein Held. Das gleice ist jetzt beim Dr. Z. Er ist auch ein Revolutioner. BMW & AUDI und co. haben es jetzt bemerkt und ziehen ihen Hut ab. Du & co. braucht noch ne weile bis der groschen fällt.

  • Dr. Z. steht für Milliardenverluste bei Chrysler und große Sprüche. Z. B. A Klasse - der Angriff - in der Zulassungsstatistik auf Platz 18 fernab der Konkurrenz; die einzige Rettung für Mercedes die Amis und der farblose Audichef Rudi Stadler der auch nicht viel zustande bringt; - wenn die Amis mal merken dass bei Mercedes nicht viel dahinter ist wird es sehr eng da sie auf den anderen Märkten nicht bestehen können.

Mehr zu: Daimler - Die neue Stärke des Dr. Z