Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Daimler-Zentrale Betriebsrat tritt geschlossen zurück

Nur vier Monate nach seiner Wahl ist der 39-köpfige Betriebsrat der Stuttgarter Daimler-Zentrale geschlossen zurückgetreten. Wegen Unregelmäßigkeiten bei der Wahl hatte dies das Landesarbeitsgericht gefordert.
Kommentieren
Unvollständige Wählerlisten belasten den Betriebsrat der Daimler-Zentrale. Quelle: dapd

Unvollständige Wählerlisten belasten den Betriebsrat der Daimler-Zentrale.

(Foto: dapd)

Stuttgart Die Richter hatten die Wahl dem Bericht zufolge beanstandet, weil rund 860 Mitglieder oberer Führungsebenen nicht auf den Wählerlisten erfasst waren. Diese Beschäftigten seien von dem Autokonzern fälschlicherweise zu den leitenden Angestellten gezählt worden, die nicht an der Betriebsratswahl teilnehmen dürften. Tatsächlich aber seien diese Mitarbeiter im rechtlichen Sinn keine leitenden Angestellten.

Trotz des Rücktritts führt das bisherige Gremium den „Stuttgarter Nachrichten“ zufolge die Geschäfte bis zur Neuwahl weiter, die im Oktober stattfinden soll. Zugleich gehe es zusammen mit dem Konzern rechtlich gegen das Urteil des Landesarbeitsgerichts vor.

 

  • dapd
Startseite

0 Kommentare zu "Daimler-Zentrale: Betriebsrat tritt geschlossen zurück"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote