Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Delisting Traton hält genügend MAN-Anteile für einen Squeeze-out

Die Volkswagentochter besitzt jetzt mehr als 90 Prozent der Aktien des Truck-Konzerns. MAN dürfte von der Börse verschwinden – und Traton debütieren.
Kommentieren
Die VW-Tochter will selbst an die Börse und MAN würde ihr im Weg stehen. Quelle: Reuters
Traton

Die VW-Tochter will selbst an die Börse und MAN würde ihr im Weg stehen.

(Foto: Reuters)

MünchenDem Abschied des traditionsreichen Münchner Nutzfahrzeug-Konzerns MAN von der Börse steht nichts mehr im Wege. Die Volkswagen-Lkw- und Bus-Tochter Traton hält nach einem Übernahmeangebot ausreichend MAN-Aktien, um die restlichen Kleinaktionäre zwangsweise abzufinden. Mit der Offerte, die am Montag um 24 Uhr ausläuft, schraubte Traton seinen Anteil an MAN von knapp 76 auf 90,4 Prozent der Stammaktien, wie das Münchner Unternehmen am Montagabend mitteilte. Einige Nachzügler könnten noch hinzukommen. Nach einer Übernahme können Unternehmen den „Squeeze-Out“ einleiten, wenn sie auf mehr als 90 Prozent der Stimmrechte kommen.

Die MAN-Aktionäre hatten das Übernahmeangebot bekommen, weil Traton den Gewinnabführungs- und Beherrschungsvertrag zum Ende des Jahres gekündigt hatte. Der Rückzug von MAN von der Börse kommt der Traton-Holding unter Führung von Andreas Renschler zupass.

Denn die Dachgesellschaft für MAN, für die schwedische Scania und für das brasilianische Nutzfahrzeuggeschäft von VW will – laut Finanzkreisen noch vor Ostern – selbst an die Börsen in Frankfurt und Stockholm gehen. Eine börsennotierte Tochter MAN wäre dabei eher störend.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Delisting: Traton hält genügend MAN-Anteile für einen Squeeze-out"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.