Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Deutsche Bank reduziert Anteil an Parmalat

Die Deutsche Bank hat ihren Anteil an dem insolventen italienischen Lebensmittelkonzern Parmalat auf unter zwei Prozent reduziert.

HB FRANKFURT. Dies teilte ein Sprecher am Freitag auf Anfrage mit. Kurz vor dem Jahreswechsel hatte die Bank durch Leihgeschäfte dagegen noch 5,1 Prozent der Anteile an dem Konzern gehalten.

Dabei handelte es sich um kurzfristige Positionen, bei denen das Risiko nicht bei der Bank lag, wie ein Sprecher erläuterte. Die Staatsanwaltschaften von Parma und Mailand werfen der früheren Parmalat-Führung Betrug und Bilanzfälschung vor. Zwei und fünf Prozent sind Schwellen, bei denen nach italienischem Recht der Aktienbesitz veröffentlicht werden muss.

Startseite
Serviceangebote