Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Deutsches Biotechunternehmen Novartis-Kooperation zahlt sich für MorphoSys aus

Das auf Antikörper spezialisierte Biotechunternehmen MorphoSys nimmt durch seine Kooperation mit dem Pharmariesen Novartis erstmals Geld ein. Ein Antikörper der Martinsrieder schaffte es in die erste klinische Testphase.
20.10.2014 - 11:18 Uhr Kommentieren
Die Kooperation mit dem Schweizer Pharmakonzern Novartis zahlt sich für das deutsche Biotechunternehmen MorphoSys aus. Quelle: ap

Die Kooperation mit dem Schweizer Pharmakonzern Novartis zahlt sich für das deutsche Biotechunternehmen MorphoSys aus.

(Foto: ap)

Frankfurt Die Zusammenarbeit mit dem Schweizer Pharmakonzern Novartis zahlt sich für das Biotechunternehmen MorphoSys aus. Das Unternehmen erhielt vom Baseler Pharmariesen Gelder, da ein Antikörper von MorphoSys nun in Studien am Menschen als Arznei gegen diabetische Augenkrankheiten weiter erforscht wird, wie die Biotechfirma am Montag mitteilte.

Die Substanz schaffte den Sprung in die klinische Testphase I. Branchenkreisen zufolge liegen derartige Meilenstein-Zahlungen häufig zwischen 500.000 und einer Million Euro. Neue Medikamente müssen sich vor einer Zulassung erst in drei Phasen der Überprüfung am Menschen bewähren. Die im TecDax notierte MorphoSys-Aktie gewann 1,4 Prozent auf 68,95 Euro.

MorphoSys arbeitet bereits seit einigen Jahren mit Novartis in der Arzneiforschung zusammen. Bislang schafften neun Programme aus der Kooperation den Sprung in die klinische Überprüfung am Menschen. Ein Wirkstoff wird bereits in der Phase III getestet, der letzten und teuersten Erprobungsphase am Menschen vor einer Zulassung.

Das 1992 in Martinsried bei München gegründete Biotechunternehmen kooperiert mit großen Pharmakonzernen in der Arzneientwicklung. Dabei setzt MorphoSys seine Antikörper-Sammlung ein, um neue Substanzen zu finden. Bei firmeneigenen Projekten konzentriert sich die Biotechfirma auf Antikörper gegen Krebs und entzündliche Erkrankungen.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen
    • rtr
    Startseite
    0 Kommentare zu "Deutsches Biotechunternehmen: Novartis-Kooperation zahlt sich für MorphoSys aus"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%