Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Premium Dieselskandal Porsche-Razzia bringt auch Audi-Chef Stadler in Bedrängnis

Die Staatsanwaltschaft Stuttgart ermittelt gegen den Porsche-Entwicklungschef, die Münchener Kollegen aber nicht gegen den Audi-CEO – trotz derselben Tat. Wie passt das zusammen?
19.04.2018 - 17:32 Uhr
Der Entwicklungsvorstand von Porsche rückt in den Fokus der Stuttgart Staatsanwaltschaft. Quelle: picture alliance / HOCH ZWEI
Michael Steiner

Der Entwicklungsvorstand von Porsche rückt in den Fokus der Stuttgart Staatsanwaltschaft.

(Foto: picture alliance / HOCH ZWEI)

Stuttgart Die Ermittler brauchten länger als gedacht. Auch am Donnerstag waren bei Porsche einige Beamte mit dem Kopieren von Festplatten beschäftigt. Ein Sprecher bestätigte, dass noch Beamte im Haus seien, aber eben viel weniger als am Tag zuvor.

Am Mittwoch hatten fast 200 Staatsanwälte und Polizisten bei Porsche und auch an zwei Standorten der Konzernschwester Audi nach Beweisen gesucht. Die Ermittlungen richten sich wohl, wie jetzt bekannt wurde, gegen Porsche-Entwicklungschef Michael Steiner, einen direkten Untergebenen von Steiner sowie einen dritten Mitarbeiter.

Es geht um den Verdacht des Betrugs und der strafbaren Werbung im Zuge möglicher Manipulationen der Abgasreinigung von Dieselautos. Wie bekannt wurde, sind auch Privatwohnungen durchsucht worden.

Porsche selbst wollte sich nicht zu den Vorwürfen äußern. Nach Informationen des Handelsblatts werden Steiner und seinem Mitarbeiter nicht die Manipulation der Software vorgeworfen, sondern vielmehr, wie sie sich bei der Aufklärung verhalten haben sollen.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Jetzt weiterlesen

    Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

    Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

    Weiter

    Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

    Jetzt weiterlesen

    Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

    Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

    Weiter

    Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

    Mehr zu: Dieselskandal - Porsche-Razzia bringt auch Audi-Chef Stadler in Bedrängnis
    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%