Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Dokumentation Das Schreiben der Thyssen-Krupp-Vorstände an die Mitarbeiter

Nach dem Ausscheiden von Heinrich Hiesinger richten sich die verbliebenen Vorstände von Thyssen-Krupp im Intranet an ihre Mitarbeiter. Der Brief in voller Länge.
06.07.2018 - 19:04 Uhr Kommentieren
Thyssen-Krupp: Der Schreiben die Vorstände an die Mitarbeiter Quelle: Reuters
Thyssen-Krupp

Der scheidende Vorstandschef Hiesinger (2.v.r.) mit den Vorständen Burkhard, Kerkhoff und Kaufmann (v.l.).

(Foto: Reuters)

Liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter,
Heinrich Hiesinger hat Ihnen gestern Abend mitgeteilt, dass er den Aufsichtsrat gebeten hat, sein Mandat als Vorsitzender des Vorstands der thyssenkrupp AG mit sofortiger Wirkung einvernehmlich zu beenden. Darauf haben sich Heinrich Hiesinger und der Aufsichtsrat heute geeinigt.

Wir möchten Heinrich Hiesinger für all das danken, was er in den vergangenen Jahren mit uns allen für thyssenkrupp erreicht hat: Nicht zuletzt aus der tagtäglichen Zusammenarbeit mit ihm wissen wir, dass er Unglaubliches für dieses Unternehmen geleistet hat. Wir als seine Vorstandskollegen danken ihm vor allem für die kluge, konsequente, aber auch ruhige und besonnene Art und Weise, wie er den Konzern geführt hat und mit uns zusammengearbeitet hat: immer offen und ehrlich, respektvoll und mit großer Wertschätzung für alle Mitarbeiter. Seine Entscheidung verdient unsere Hochachtung und Respekt. Wir wünschen ihm alles nur erdenklich Gute.

Liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, wir sind uns bewusst, dass diese Nachricht überraschend kommt und erst einmal Unsicherheit auslöst. Es ist uns daher wichtig, Sie direkt zu informieren, wie es bei thyssenkrupp jetzt weitergeht.

Der Aufsichtsrat hat uns als Vorstand gebeten, die Geschäfte von thyssenkrupp gemeinsam weiterzuführen. Wir nehmen diese Aufgabe an und werden in einem verkleinerten Vorstand, ohne Vorstandsvorsitzenden, zusammenarbeiten. Gleichzeitig wird der Aufsichtsrat nach einem Nachfolger für Heinrich Hiesinger als Vorsitzender des Vorstands suchen. Wir haben entschieden, das Vorstandsressort von Heinrich Hiesinger bis auf weiteres wie folgt zuzuordnen:

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Die CEOs der Business Areas, CO/COM, CO/SMD und die Region China berichten ab sofort an Guido Kerkhoff. CO/AUD und die Region Asia-Pacific berichten ab sofort an Oliver Burkhard. CO/TIS berichtet ab sofort an Donatus Kaufmann. Die konzerninternen Mandate von Heinrich Hiesinger werden in den nächsten Wochen neu zugeordnet.

    Das angekündigte geschärfte Zielbild für die Strategie von thyssenkrupp wird erst nach Ernennung eines neuen Vorstandsvorsitzenden vorgestellt werden. Bis dahin werden wir als Ihr Vorstandsteam den Konzern auf dem bisherigen, mit dem Aufsichtsrat vereinbarten strategischen Weg weiterführen. Dazu gehört auch das Gemeinschaftsunternehmen im Stahl. Mit dem Signing haben wir da einen wichtigen Meilenstein erreicht. Da gilt es jetzt, die Umsetzung vorzubereiten. Für die weiteren Geschäftsbereiche haben wir nach außen klar kommunizierte Ziele, an denen wir weiter arbeiten.

    Liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, wir bitten Sie darum, mit dem gleichen Einsatz und Engagement weiterzumachen wie bisher. Es kommt auf uns alle an, um thyssenkrupp in dieser nicht einfachen Situation gemeinsam auf Kurs zu halten.
    Mit freundlichen Grüßen
    Ihre
    Oliver Burkhard, Donatus Kaufmann, Guido Kerkhoff

    Startseite
    Mehr zu: Dokumentation - Das Schreiben der Thyssen-Krupp-Vorstände an die Mitarbeiter
    0 Kommentare zu "Dokumentation: Das Schreiben der Thyssen-Krupp-Vorstände an die Mitarbeiter"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%