Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Premium Dubiose Anbahnungen Die sonderbaren U-Boot-Geschäfte von Thyssen-Krupp

Mitarbeiter von Thyssen-Krupp haben beim Verkauf von U-Booten wohl mit dubiosen Mitteln geholfen. Interne Ermittler des Traditionskonzerns prüften – und merkten nichts. Eine Spurensuche vor Ort.
06.08.2015 - 10:47 Uhr
Kampf gegen unsaubere Praktiken früh verkündet. Quelle: dpa
Heinrich Hiesinger

Kampf gegen unsaubere Praktiken früh verkündet.

Quelle: dpa

Essen, Frankfurt Für den Verkauf von Untersee-Booten an Staaten ist besonderes Geschick nötig. Man ist halb Diplomat, halb Basarhändler und muss auf jeden Fall dem Geldtransfer unter der Tischplatte widerstehen, im Allgemeinen Bestechung genannt. So gesehen war Ines H. für Thyssen-Krupp die falsche Person – und ihre Einstellung ein Betriebsunfall. Seit Januar 2010 war die Frau bei der Konzerntochter Marine Force International (MFI) dafür zuständig, dass der Verkauf von U-Booten sauber abgewickelt wird.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Dubiose Anbahnungen - Die sonderbaren U-Boot-Geschäfte von Thyssen-Krupp
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%