Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Dufthersteller Symrise legt guten Auftakt hin

Starke Nachfrage aus den USA und von Großkunden haben die Geschäfte der Holzmindener zum Jahresstart beflügelt. Seine Umsatzerwartung hat Symrise daraufhin angehoben.
Kommentieren
Eine Mitarbeiterin des Aromen- und Geschmackstoffherstellers Symrise entnimmt in der Symrise Fabrik in Holzminden Rohstoffe aus einer automatischen Dosieranlage. Quelle: dpa

Eine Mitarbeiterin des Aromen- und Geschmackstoffherstellers Symrise entnimmt in der Symrise Fabrik in Holzminden Rohstoffe aus einer automatischen Dosieranlage.

(Foto: dpa)

FrankfurtDer Duft- und Aromenhersteller Symrise ist dank guter Geschäfte mit Großkunden und kräftiger Nachfrage aus Amerika mit mehr Umsatz und Gewinn ins Jahr gestartet. Für das Gesamtjahr ist Konzernchef Heinz-Jürgen Bertram nun zuversichtlicher als bisher. Symrise hob die Umsatzerwartung für das Gesamtjahr an.

Vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) verdiente das Unternehmen aus dem niedersächsischen Holzminden 87 Millionen Euro im ersten Quartal, ein Plus von zwei Prozent, wie Symrise am Mittwoch mitteilte. Analysten hatten im Schnitt 84 Millionen Euro erwartet. Der weltweit viertgrößte Hersteller von Düften und Aromen für Parfüms, Kosmetika und Lebensmittel kam in den Monaten Januar bis März auf einen Gewinn von 43 Millionen Euro nach 41 Millionen Euro vor Jahresfrist.

Symrise setzte im ersten Quartal 432,6 Millionen Euro um, vier Prozent mehr als ein Jahr zuvor. Für das Gesamtjahr stellte Konzernchef Bertram jetzt ein Umsatzwachstum zwischen drei und fünf Prozent in Aussicht. Bisher wurden zwei bis vier Prozent erwartet. Das Unternehmen peilt für 2012 weiterhin eine operative Rendite (Ebitda-Marge) von rund 20 Prozent an.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Dufthersteller: Symrise legt guten Auftakt hin"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote