Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Dupont Dollarkurs verhagelt BASF-Rivalen das Geschäft

Der Gewinn des US-Chemiekonzerns Dupont bricht ein. Das liegt am schwächelnden Agrarchemie-Geschäft – und am starken Dollar. Der BASF-Rivale kann seine Gewinnprognose nicht halten.
28.07.2015 - 14:21 Uhr Kommentieren
Der Umsatz von Dupont sank um 11,5 Prozent auf 8,6 Milliarden Dollar. Quelle: Reuters
Schwaches Agrarchemie-Geschäft

Der Umsatz von Dupont sank um 11,5 Prozent auf 8,6 Milliarden Dollar.

(Foto: Reuters)

Frankfurt Ein schwächelndes Geschäft mit Pflanzenschutzmitteln und der starke Dollar haben dem US-Chemiekonzern Dupont das zweite Quartal verhagelt. Der Nettogewinn fiel binnen Jahresfrist um gut zwölf Prozent auf 940 Millionen Dollar, wie der BASF-Rivale am Dienstag mitteilte. Der Umsatz sank um 11,5 Prozent auf 8,6 Milliarden Dollar.

Dupont machte dafür vor allem Wechselkurseffekte verantwortlich. Zudem nahm der größte Geschäftsbereich mit Agrarchemikalien deutlich weniger ein. Für die Sparte schraubte das Management seine Erwartungen angesichts einer weltweit schwächeren Nachfrage herunter.

Auch für den Konzerngewinn im Gesamtjahr kappte Dupont die Prognose. Dies ging aber vor allem auf die kürzliche Abspaltung der Sparte Performance Chemicals zurück.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen
    • rtr
    Startseite
    0 Kommentare zu "Dupont: Dollarkurs verhagelt BASF-Rivalen das Geschäft"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%