Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

E-Autobauer Tesla reicht Antrag für den Bau einer Batteriefabrik in Brandenburg ein

Der US-Autohersteller will in Grünheide künftig nicht nur E-Fahrzeuge herstellen, sondern auch Batterien produzieren. Ein entsprechender Antrag liegt den Behörden nun vor.
03.06.2021 - 18:55 Uhr Kommentieren
In Brandenburg will Tesla künftig E-Autos herstellen. Quelle: dpa
Baustelle in Grünheide

In Brandenburg will Tesla künftig E-Autos herstellen.

(Foto: dpa)

Reuters Der US-Autobauer Tesla will auch eine Batteriefabrik in Brandenburg bauen und hat deswegen den Genehmigungsantrag für den Bau der Autofabrik in Grünheide erweitert und eingereicht. Das teilte das zuständige Landesamt für Umwelt am Donnerstag mit.

In den nächsten Tagen werde entschieden, ob die Öffentlichkeit erneut beteiligt werden müsse. Die letzte Erörterung des Vorhabens im Herbst hatte viele Kritiker auf den Plan gerufen, die Beantwortung der Fragen dauert an.

Ursprünglich wollte Tesla die Produktion in Grünheide im Sommer starten. Firmenchef Elon Musk hat davon jüngst Abstand genommen und im Gespräch mit Reuters TV bei einem Besuch der Baustelle im Mai erklärt: „Aktuell sieht es danach aus, dass wir mit der Herstellung Ende des Jahres beginnen können.“

Bisher baut der weltgrößte Elektroautohersteller, der in Grünheide sein erstes Werk in Europa errichtet, nur auf Basis von vorläufigen Baugenehmigungen. Trotzdem ist der Bau bereits weit fortgeschritten. Im April hatte Tesla angekündigt, nun auch die Anlage zur Batterieherstellung in den Genehmigungsantrag aufnehmen zu wollen.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Das Landesamt für Umwelt sagte, Umplanungen während des Verfahrens seien nicht unüblich. Neben der Herstellung der Batteriezellen enthält der Antrag eine Erweiterung des Presswerks, während der Karosseriebau auf eine Fertigungslinie reduziert werden soll. Zudem wurden in dem Antrag unter anderem verschiedene Maßnahmen zur Reduzierung des Wasserverbrauchs aufgenommen, der immer wieder in der Kritik stand.

    Mehr: Tesla und VW wollen in das Rohstoffgeschäft einsteigen – doch das hat seine Tücken

    • rtr
    Startseite
    Mehr zu: E-Autobauer - Tesla reicht Antrag für den Bau einer Batteriefabrik in Brandenburg ein
    0 Kommentare zu "E-Autobauer: Tesla reicht Antrag für den Bau einer Batteriefabrik in Brandenburg ein"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%