Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Ebit gestiegen Deutz rutscht durch Umstrukturierung in rote Zahlen

Der Kölner Motorenhersteller Deutz ist im vergangenen Jahr durch eine Umstrukturierung in die roten Zahlen gerutscht. Der Verlust betrug 18,6 Millionen Euro nach einem Gewinn von 6 Millionen Euro im Jahr 2003, teilte Deutz am Donnerstag mit.

HB KÖLN Der Aufwand für die Neuausrichtung des Bereichs Mittel- und Großmotoren sei aber mit 35 Millionen Euro um 5 Millionen geringer ausgefallen als erwartet.

Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) stieg dabei im vergangenen Jahr um 14 Prozent auf 50,1 Millionen Euro, der Umsatz wurde um sechs Prozent auf 1,24 Milliarden Euro gesteigert.

Startseite