Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Elektroautohersteller Tesla-Besitzer klagt wegen angeblich manipulierter Akkus

Ein Tesla-Kunde wirft dem Elektroautohersteller Manipulation durch Software-Updates vor. Von dem Fall könnten Tausende Fahrzeuge betroffen sein.
09.08.2019 - 04:41 Uhr 2 Kommentare
Tesla unter Druck: Ein Fahrzeugbesitzer wirft dem Elektroautohersteller Manipulation vor. Quelle: Reuters
Tesla

Tesla unter Druck: Ein Fahrzeugbesitzer wirft dem Elektroautohersteller Manipulation vor.

(Foto: Reuters)

San Fransisco Der Besitzer eines der Elektrofahrzeuge hat Klage gegen den US-Konzern wegen Manipulierung der Akkumulatoren bestimmter Modelle eingereicht, wie die Nachrichtenagentur Reuters berichtet.

Der Kläger wirft Tesla vor, bei Software-Updates die Reichweite älterer Fahrzeuge des Typs Model S und Model X zu verringern. Damit will der Konzern aus Sicht des Klägers kostspielige Rückrufe wegen defekter Akkus vermeiden.

Von dem Fall sind potenziell Tausende Tesla-Kfz betroffen.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen
    • rtr
    Startseite
    2 Kommentare zu "Elektroautohersteller: Tesla-Besitzer klagt wegen angeblich manipulierter Akkus"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    • Solche Praktiken sind nich neut. Apple macht es bei den IPhones und die Hersteller von Tintenstrahldrucker bewahren ihre Kunden vor einem schlechten Ausdruck, in dem nach einer festgelegten Seitenzahl der Drucker außer Betrieb gesetzt wird. Dies sollte als Maßnahme zur Ankurbelung der Wirtschaft verstanden werden.

    • Wird auch Zeit, das diese Vehikel als das entlarvt werden was sie sind. Technologie aus der Steinzeit. Da wird vermutlich in Zukunft noch mehr kommen.

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%