Elektromobilität Porsche und Audi wollen bei Elektroautos zusammenarbeiten

Die VW-Töchter Porsche und Audi planen in Zukunft gemeinsame Sache zu machen: Ab 2021 sollen in Kooperation Elektroautos erscheinen.
1 Kommentar
Durch die Kooperation von Porsche und Audi bei der Entwicklung von Elektroautos sollen die Autohersteller kosten sparen. Quelle: dpa
Porsche - Elektroauto

Durch die Kooperation von Porsche und Audi bei der Entwicklung von Elektroautos sollen die Autohersteller kosten sparen.

(Foto: dpa)

BerlinPorsche und Audi planen eine gemeinsame Plattform für Elektroautos. Das sagten Porsche-Chef Oliver Blume und Audi-Chef Rupert Stadler der „Stuttgarter Zeitung“ und den „Stuttgarter Nachrichten“ (Samstagausgabe). „Für die Entwicklung der Architektur kommt bis 2025 ein niedriger einstelliger Milliardenbetrag auf uns zu“, sagte Stadler. Durch die Kooperation könnten die Hersteller Kosten sparen. Wenn jeder für sich eigenständig unterwegs wäre, würden Blume zufolge 30 Prozent höhere Kosten anfallen. „Wir haben zwei Projekthäuser gegründet. Eines davon am Audi-Stammsitz Ingolstadt. Das zweite in Weissach, wo Porsche sein Entwicklungszentrum hat. Audi stellt aktuell etwa 550 Entwickler, Porsche 300“, so Blume.

Auf der gemeinsamen Architektur für Elektroautos wollen die VW-Töchter von 2021 an mehrere Modelle und Fahrzeuggenerationen auf die Straße bringen. Bei Audi handelt es sich um zwei Modellfamilien, bei Porsche um eine.

  • rtr
Startseite

1 Kommentar zu "Elektromobilität: Porsche und Audi wollen bei Elektroautos zusammenarbeiten"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

  • ELEKTROMOBILITÄT
    Porsche und Audi wollen bei Elektroautos zusammenarbeiten
    Die VW-Töchter Porsche und Audi planen in Zukunft gemeinsame Sache zu machen: Ab 2021 sollen in Kooperation Elektroautos erscheinen.

    .........................

    Wäre möglich weil in 74177 bei der AUDI AG wurde einen riesigen Rohbau erstellt DER NUN LEER STEHT !!!

    Ist das jetzt die Korrektur der gemachte Fehler in Neckarsulm ?

    Dabei könnte es bei der AUDI AG in NECKARSULM längst Drei schichtig von Montags bis Sonntags gearbeitet werden.

    Doch was man nicht im Kopf hat, hat man an den Füssen ???

    Dann muß aber die heutige AUDI AG noch viele Kilometer laufen.

    Und beim laufen hat dann einen Herr Stadler es etwas langsamer mit seinem überholen wollen von BMW !!!

    WANN WIRD HERR STADLER ABGELÖST, und wer kommt als sein Nachfolger ???

    NACHFOLGER SOLLTEN ABER BESSER SEIN und nicht die Fehler Fortführen !!!

    HEUTE HAT DIE GESAMTE AUDI AG STILLSTAND !!!



Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%