Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Elektromotoren Thyssen-Krupp baut neues Auto-Zuliefererwerk in Ungarn

Thyssen-Krupp eröffnet ein neues Werk, unter anderem für die Herstellung von Elektromotorbauteilen. Das Zuliefererwerk soll 50 Millionen Euro kosten.
Kommentieren
Der Stahlkonzern will erstmals Elektromotorenbauteile außerhalb von Deutschland fertigen. Quelle: dpa
Thyssenkrupp

Der Stahlkonzern will erstmals Elektromotorenbauteile außerhalb von Deutschland fertigen.

(Foto: dpa)

EssenDer Industriekonzern Thyssen-Krupp baut sein Autogeschäft in Ungarn aus. Die Essener wollen in Pécs für rund 50 Millionen Euro ein neues Zuliefererwerk errichten. Dort sollen unter anderem Bauteile für Elektromotoren hergestellt werden, wie des Unternehmen am Freitag mitteilte. Dann werde Thyssen-Krupp erstmals Komponenten für Elektromotoren außerhalb Deutschlands bauen.

Der Essener Konzern beschäftigt in Ungarn rund 2000 Mitarbeiter. Sie bauen an sechs Standorten unter anderem Lenksysteme, Motorkomponenten sowie Federn und montieren Achsen. Das neue Werk soll Ende kommenden Jahres mit der Belieferung von Kunden beginnen.

  • dpa
Startseite

0 Kommentare zu "Elektromotoren: Thyssen-Krupp baut neues Auto-Zuliefererwerk in Ungarn"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote