Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Elektronik-Konzern Hitachi steigt aus Fernseher-Produktion aus

Der japanische Elektronik-Konzern Hitachi lagert seine Produktion von TV-Geräten ab Ende September ins Ausland aus. Die Herstellung von Fernsehern hatte sich zuletzt zu einem wenig profitablen Geschäft entwickelt.
Kommentieren
Hitachi will selber keine TV-Geräte mehr fertigen. Quelle: dpa

Hitachi will selber keine TV-Geräte mehr fertigen.

(Foto: dpa)

Tokio Der japanische Elektronik-Konzern Hitachi steigt aus der Produktion von TV-Geräten aus. Von Ende September an sollen Fernseher der Marke von ausländischen Auftragsfertigern gebaut werden, teilte das Unternehmen am Montag in Tokio mit. Die Herstellung von TV-Geräten hat sich zuletzt zu einem wenig profitablen Geschäft entwickelt: Den Anbietern machen ein Preisverfall sowie deutliche Überkapazitäten angesichts sinkender Kundennachfrage zu schaffen. Hitachi baute seit 1956 Fernseher in Japan, wie die Nachrichtenagentur Kyodo berichtete.

  • dpa
Startseite

0 Kommentare zu "Elektronik-Konzern: Hitachi steigt aus Fernseher-Produktion aus"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote