Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Energiekonzern EdF legt dank Atomstrom deutlich zu

Der französische Energiekonzern EdF kann mit guten Halbjahreszahlen aufwarten. Der Atomstrom des weltweit größten AKW-Betreibers verkauft sich gut, der Nettogewinn wächst um fast eine Milliarde Euro.
Kommentieren

Paris Dank seines steigenden Atomstrom-Absatzes hat der französische Energiekonzern Électricité de France (EdF) im ersten Halbjahr seinen Gewinn erhöht. Der Nettogewinn erhöhte sich von 1,7 Milliarden Euro im Vorjahreszeitraum auf 2,55 Milliarden Euro, wie das Unternehmen am Freitag in Paris mitteilte.

Der operative Gewinn zu vergleichbaren Preisen stieg um 6,2 Prozent auf 8,62 Milliarden Euro. EdF bekräftige seine Ziele für 2011. Der Konzern ist der weltgrößte AKW-Betreiber und betreibt auch das nahe der deutsch-französischen Grenze gelegene umstrittene AKW Fessenheim.

  • dpa
Startseite

0 Kommentare zu "Energiekonzern: EdF legt dank Atomstrom deutlich zu"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote