Energieverbrauch Abwrackprämie für alte Kühlschränke

Für alte Kühlschränke und Waschmaschinen fordert die Industrie eine Abwrackprämie. Die Geräte steigern in hohem Maße den Energieverbrauch. Bosch-Manager Friedrich verweist auf Stromeinsparungen durch moderne Maschinen.
4 Kommentare
Alte Kühlschränke. Quelle: ap

Alte Kühlschränke.

(Foto: ap)

EssenDie Industrie fordert eine Abwrackprämie für alte Kühlschränke und Waschmaschinen. "Es wäre sicher eine Chance, wenn sich die Politik zu einer Abwrackprämie für alte Hausgeräte entscheiden würde", sagte der Geschäftsführer des Branchenriesen Robert Bosch Hausgeräte, Harald Friedrich, den Zeitungen der Essener WAZ-Gruppe (Mittwochsausgaben). Er denke dabei vor allem an Geräte, die älter als 14 Jahre seien und "derzeit in erheblichem Umfang den Energieverbrauch" steigerten".

In Deutschland gibt es laut Friedrich 30 Millionen Haushaltsgeräte, die älter seien als 14 Jahre. Das entspreche 17 Prozent des gesamten Bestands. "Die Einsparpotenziale sind enorm. Würden alle diese Geräte durch moderne Maschinen ersetzt, könnten acht Milliarden Kilowattstunden Strom pro Jahr eingespart werden", sagte der Bosch-Manager. "Das würde ein großes Kohlekraftwerk verzichtbar machen."

Die Verbraucher könnten zwei Milliarden Euro Stromkosten im Jahr sparen, sagte Friedrich dem Blatt. Eine 15 Jahre alte Kühl-Gefrier-Kombination verbrauche im Schnitt zirka 600 Kilowattstunden Strom im Jahr, ein modernes Gerät liege bei etwa 150 Kilowattstunden. "Also können Verbraucher locker bei den Stromkosten deutlich mehr als 100 Euro im Jahr einsparen." Bundesumweltminister Peter Altmaier (CDU) hat Forderungen nach einer Abwrackprämie, wie es sie vor Jahren für Autos gab, bereits eine Absage erteilt.

  • afp
Startseite

4 Kommentare zu "Energieverbrauch: Abwrackprämie für alte Kühlschränke"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

  • Funktionierende Geräte zu verschrotten ist volkswirtschftlicher Unsinn und ein Verbrechen and der Umwelt.
    Die Herstellung eines neuen VW Golf kostet neben dem Materialverbrauch den Energieinhalt von 6000 l Diesel.
    Wenn der neue Golf 3 l weniger auf 100 km verbraucht, dann muss er 200'000 km fahren, bevor effektiv Energieerparnis einsetzt.

    Alle Abwrackprämien sind nichts anderes als verkappte Subventionen für die Industrie.

  • Dann sollen die Hersteller und Produzenten eine Prämie bezahlen, aber den Steuerzahler bitte verschonen.

  • Mal soll den Konsument rechnen lernen statt subventionen. € 100/jahr ersparniss, das rentiert sich nach 6 jahre. Aber Herr Friedrich, moechtte sein Bonus sicherstellen in eine abschwaechende Markt.

  • Warum gibts keine Abwrackprämie für Politiker und Lobbyisten ? Das wäre die sinnvollste Investition.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%