Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Energieversorger glänzt mit zweisteligen Wachstumsraten Eon erntet Früchte der Einkaufstour

Deutschlands größter Energieversorger Eon rntet jetzt die Früchte der milliardenschweren Einkaufstour der vergangenen Jahre.

HB DÜSSELDORF. Dank der erstmaligen Konsolidierung der Neuerwerbungen Powergen und Ruhrgas steigerte der Düsseldorfer Energieriese seinen Umsatz im Geschäftsjahr 2003 um 27 Prozent auf knapp 46,4 Mrd. Euro.

Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) kletterte den Angaben zufolge um 34 Prozent auf 6,2 Mrd. Euro. Der Jahresüberschuss habe sich aufgrund von Erlösen aus Firmenverkäufen um 67 Prozent auf 4,6 Mrd. Euro erhöht. Der Hauptversammlung am 28. April solle eine Erhöhung der Dividende auf 2,00 (2002: 1,75) Euro je Aktie vorgeschlagen werden.

Für das laufende Geschäftsjahr erwartet Eon eine weitere Ebit-Steigerung. Der Überschuss dürfte aber niedriger ausfallen, weil nicht mehr so hohe Veräußerungsgewinne zu erwarten seien, hieß es.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Seite 12Alles auf einer Seite anzeigen