Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Erfolg mit SUVs Die versteckten BMW-Riesen

Seite 2 von 2:
Elektromobile drücken den Flottenverbrauch

„Geländewagen und SUVs sind gefragt“

Und aktuell plant BMW neben dem neuen Geländecoupé X4 sogar noch einen großen Bruder für den Geländeriesen. Der X7 könnte – wie alle Geländewagen des Konzerns außer dem X1 – ebenfalls in den USA gebaut werden. Wie das Handelsblatt berichtet hatte soll dafür auch die Kapazität des Werks in Spartanburg noch einmal erweitert werden. In South Carolina sollen dann 400.000 Geländewagen der X-Serien vom Band laufen zu lassen, 100.000 mehr als heute. Den in den USA sind die Riesen gefragt.

Doch in der Klimabilanz hinterlassen die schweren Kisten und ihre starken Motoren ihre Spuren: mit einem Flottenverbrauch von 133 Gramm liegt BMW immer noch um mehr als ein Drittel über dem geforderten EU-Zielwert von 95 Gramm. Um weiter mit Gewinne mit den Riesen zu machen, braucht BMW daher dringend Modelle, die den Gesamtausstoß der Flotte nach unten drücken. Im Jahr 2020 soll die Flotte um 25 Prozent effizienter sein als im Jahr 2008 – macht rund 2 Prozentpunkte Effizienzgewinn pro Jahr.

Den Kern bilden die i-Modelle, die derzeit in der Absatzstatistik noch eine marginale Rolle spielen. 311 Exemplare vom neuen i3 hat BMW im Jahr 2013 verkauft – allerdings ging das Modell auch erst im November an den Start. Dieses Jahr dürften es daher deutlich mehr werden. Offiziell spricht BMW von 11.000 Vorbestellungen. Die Produktion sei auf sechs Monate ausgebucht – und der Marktstart im wichtigsten Markt USA stehe noch bevor.

Doch die Absatzzahlen der Geländewagen dürften die Elektroflitzer wohl in den nächsten Jahren nicht annährend einholen. Durch die hohen Investitionen bleiben sie daher zunächst ein Zuschussgeschäft. In der Gesamtrechnung wirken sie sich trotzdem außerordentlich positiv aus. In Europa werden die Elektromobile bei der Gesamtrechnung für den Flottenverbrauch mehrfach angerechnet.

Startseite
Seite 12Alles auf einer Seite anzeigen

Mehr zu: Erfolg mit SUVs - Die versteckten BMW-Riesen

1 Kommentar zu "Erfolg mit SUVs: Die versteckten BMW-Riesen"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

  • Spritfresser? Warum sind deutsche Entwickler/Experten nicht gewillt die Forderung nach einem Minimalverbrauch zu erfüllen? Wieso bedeutet SUV immer Vernichtung der Umwelt, obwohl gerade die SUVs die Wünsche für ältere Menschen erfüllen? Alte Leute können/wollen nicht auf der Straße sitzen ( Sportwagen)!! Setzen Sie einmal (neutrale Bewertung, in einem Sportwagen und dann in einem SUV? Wer ist besser für einen Älteren/Behinderten geeignet??

Serviceangebote