Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Erstes Halbjahr Cadburry Schweppes laufen die Kosten davon

Der britische Süßwaren- und Getränkehersteller Cadburry Schweppes hat im ersten Halbjahr wegen hoher Kosten deutliche Gewinneinbußen verbucht.

dpa-afx LONDON. Der Vorsteuergewinn vor Sonderposten sei von 123 auf 110 Mill. Pfund gesunken, teilte das Unternehmen am Mittwoch in London mit. Der Wert lag damit am unteren Ende der von Analysten erwarteten Spanne. Die Branchenexperten hatten mit einem Betrag zwischen 108 und 139 Mill. Pfund gerechnet.

Der Umsatz stieg von 2,296 auf 2,326 Mrd. Pfund. Für die zweite Jahreshälfte erwartet Unternehmenschef Todd Stitzer weiterhin ein "gutes" Umsatzwachstum, allerdings würden die Margen unter steigenden Investitionen und hohen Kosten leiden. Das im FTSE 100 notierte Unternehmen will eine Zwischendividende in Höhe von fünf Pence je Aktie zahlen. Im Vorjahr waren es 4,1 Pence.

Die Aktie des Unternehmens gab am Mittwoch bis zum Mittag um sieben Prozent nach.

Startseite
Serviceangebote