Expansion in China Continental stellt 5000 Mitarbeiter ein

Continental ist in China weiter auf Wachstumskurs. Deshalb will das Unternehmen 5000 neue Mitarbeiter einstellen. Zuletzt hatte der Autozulieferer Rekordumsätze eingefahren.
1 Kommentar
Das Stammwerk von Continental. Quelle: dapd

Das Stammwerk von Continental.

(Foto: dapd)

Hannover/ShanghaiDer Autozulieferer Continental will in China bis Ende des Jahres rund 5000 neue Mitarbeiter einstellen. Angesichts des rasanten Wachstums solle die Belegschaft dort auf über 20.000 Menschen aufgestockt werden, teilte Conti am Montag in Shanghai mit. Conti-Arbeitsdirektorin Elke Strathmann will noch in dieser Woche in China mit Talenten, Managern und Beschäftigten zusammenkommen.

Continental hat derzeit in China mehr als 18 Werke sowie 10 Forschungs- und Entwicklungszentren - weitere Projekte sind geplant. Im Windschatten der Autobauer hatte der Reifenhersteller und Zulieferer zuletzt Rekordumsätze eingefahren - 2011 waren es 30,5 Milliarden Euro. Weltweit beschäftigt Conti derzeit rund 167.000 Mitarbeiter in 46 Ländern.

Die Conti-Belegschaft in China ist in den vergangenen Jahren rasant gewachsen - 2009 waren es erst 9000 Beschäftigte. 2011 hatte Conti unter anderem ein Reifenwerk in Hefe eröffnet, eine Betriebsstätte zur Fertigung von Elektronikkomponenten für Nutzfahrzeuge in Jinan sowie die Erweiterung des Werks Wuhu. 2012 plant der Automobilzulieferer unter anderem ein Reifenwerk für Zweiräder und eine zweite Betriebsstätte für Fahrzeugelektronik in Changchun.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • dpa
Startseite

1 Kommentar zu "Expansion in China: Continental stellt 5000 Mitarbeiter ein "

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

  • Export ?

    Ik seh Dir schrumpfen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%