Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Fahrzeugproduktion Automarkt in Europa wächst langsamer

Im Mai sind 53 Prozent mehr Neuwagen auf die Straßen der EU gekommen als ein Jahr zuvor. Damit fällt das Wachstum aber deutlich hinter das im April zurück.
17.06.2021 - 08:07 Uhr Kommentieren
Nach dem weitgehenden Stillstand der Autoproduktion und des Handels während der ersten Pandemiewelle im Frühjahr 2020 war das Geschäft erst langsam wieder angelaufen. Quelle: dpa
Neuwagen auf einem Verladeplatz

Nach dem weitgehenden Stillstand der Autoproduktion und des Handels während der ersten Pandemiewelle im Frühjahr 2020 war das Geschäft erst langsam wieder angelaufen.

(Foto: dpa)

Hamburg Der Pkw-Markt in der Europäischen Union hat sich weiter erholt. Im Mai kamen mit rund 892.000 Fahrzeugen 53 Prozent mehr Neuwagen auf die Straßen in der EU als vor Jahresfrist, wie der europäische Herstellerverband ACEA am Donnerstag mitteilte. Damit fiel das Wachstum deutlich hinter das im April zurück, als sich der Autoabsatz gegenüber dem schwachen Vorjahresmonat mehr als verdreifacht hatte.

Nach dem weitgehenden Stillstand der Autoproduktion und des Handels während der ersten Pandemiewelle im Frühjahr 2020 war das Geschäft erst langsam wieder angelaufen. Trotz der Erholung lagen die Verkäufe im Mai noch weit unter den 1,2 Millionen Fahrzeugen, die im gleichen Monat 2019 in der EU zugelassen wurden.

Seit Jahresbeginn kletterte der Autoabsatz um knapp 30 Prozent auf 4,3 Millionen Fahrzeuge. Am stärksten legten die Verkäufe in Italien (plus 63 Prozent) und Frankreich (plus 50 Prozent) zu, gefolgt von Spanien (plus 40 Prozent) und Deutschland (plus 12,8 Prozent). In Großbritannien, das nicht mehr zur EU gehört, kletterte der Absatz um 42 Prozent.

Mehr: Studie: Nur Volkswagen und Volvo tun genug für Europas Umstieg auf E-Autos

  • rtr
Startseite
0 Kommentare zu "Fahrzeugproduktion: Automarkt in Europa wächst langsamer"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%