Fiat Chrysler Autobauer weist Betrugsvorwürfe zurück

Hat Fiat Chrysler seine Verkaufszahlen in den USA geschönt? Dieser Vorwurf von Autohändlern erschütterte am Donnerstag die Börsen. Jetzt weist der Autobauer die Anschuldigungen in deutlichen Worten zurück.
Der Autobauer weist die Vorwürfe von US-Händlern zurück. Quelle: AFP
Fiat-Auftritt auf der Automesse in Detroit

Der Autobauer weist die Vorwürfe von US-Händlern zurück.

(Foto: AFP)

LondonDer Autokonzern Fiat Chrysler hat mit deutlichen Worten den Vorwurf zurückgewiesen, Verkaufszahlen in den USA geschönt zu haben. Die von US-Händlern in einer Klage erhobenen Anschuldigungen seien substanzlos, erklärte Fiat Chrysler am Donnerstagabend am Sitz der Geschäftsführung in London. „Die Klage ist nichts weiter als das Produkt zweier verärgerter Autohändler, die ihre Verpflichtungen aus ihrem Vertrag mit Fiat Chrysler nicht erfüllen konnten.“

Die Chrysler-, Dodge-, RAM- und Jeep-Händler aus Illinois und Florida hatten dem italienisch-amerikanischen Autokonzern vorgeworfen, ihnen und anderen Autohändlern Geld geboten zu haben, wenn sie geschönte Verkaufszahlen melden. Ziel des Konzerns sei es gewesen, in der öffentlichen Verkaufsstatistik besser dazustehen. Fiat Chrysler wächst in den USA seit rund sechs Jahren ununterbrochen.

Der Autokonzern erklärte, die Händler hätten im Vorfeld mit der Androhung der Klage versucht, bessere Konditionen für sich herauszuschlagen. „Sie haben seit mindestens 2012 durchgängig ihre Leistung nicht erbracht.“ Nach Bekanntwerden der Klage am Donnerstagmorgen war der Kurs des Autokonzerns in Mailand und New York eingebrochen.

Retro renoviert
Fiat Nuova 500
1 von 15

Acht Jahre nach Markteinführung erhält der Fiat 500 nun sein zweites Lifting. Der Kleinstwagen präsentiert sich optisch sanft modifiziert und im Detail aufgewertet. Dazu kommen überarbeitete Motoren und neue Technik-Optionen. Coupé und Cabrio stehen Mitte Juli beim Händler. Die Preise starten unverändert bei 12.250 Euro.

Fiat Nuova 500
2 von 15

Das ikonographische Äußere des Viersitzers hat sich kaum geändert. Zu erkennen ist die Modellpflege unter anderem an dem leicht überarbeiteten Kühlergrill mit nun zwei Chromstreben sowie neuen Chrom-Zierteilen im Innenraum.

Fiat Nuova 500
3 von 15

Außerdem gibt es serienmäßig einen ins Armaturenbrett integrierten Navi- und Infotainment-Bildschirm, der das alte Aufsteck-System ablöst. Optionaler Bestandteil ist auch eine moderne Smartphone-Integration.

Fiat Nuova 500
4 von 15

Als Antrieb stehen zunächst nur die aus dem Vorgänger bekannten Benziner zur Verfügung. Die beiden Zweizylinder mit 63 kW/85 PS und 77 kW/105 PS sowie der Vierzylinder mit 51 kW/69 PS erfüllen nun die Anforderungen der Abgasnorm Euro 6 und sind zudem sparsamer geworden. Der kleinere Zweizylinder soll nun mit 3,8 Litern Super auskommen.

Fiat Nuova 500
5 von 15

Zu einem späteren Zeitpunkt zieht auch der bekannte 1,3-Liter-Diesel wieder im Fiat 500 ein. Für die Kraftübertragung stehen wie gehabt manuelle Fünf- und Sechsganggetriebe sowie ein automatisiertes Fünfganggetriebe zur Wahl.

Fiat Nuova 500
6 von 15

Keine Überraschungen gibt es bei der Ausstattung. Coupé und Cabrio werden in den klassischen Linien „Pop“, „Pop Star“ und „Lounge“ angeboten.

Fiat Nuova 500
7 von 15

Das Basismodell wartet unter anderem mit sieben Airbags, LED-Tagfahrlicht und Multifunktionslenkrad auf. Eine Klimaanlage gibt es erst in der zweiten Ausstattungsstufe, die bei 13.350 Euro startet.

  • dpa
Startseite

Mehr zu: Fiat Chrysler - Autobauer weist Betrugsvorwürfe zurück

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%