Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Fiat Chrysler Über 700.000 Geländewagen werden zurückgerufen

Nach Problemen mit den Bremsen bei einigen Geländewagen-Modellen testete der Fiat Chrysler sechs Monate lang – vergeblich. Jetzt rief der italienisch-amerikanische Autohersteller über 700.000 Wagen zurück.
Kommentieren
Vom Rückruf ist unter anderem der Jeep Grand Cherokee betroffen. Quelle: AFP
Chrysler Fiat

Vom Rückruf ist unter anderem der Jeep Grand Cherokee betroffen.

(Foto: AFP)

Washington Der italienisch-amerikanische Autohersteller Fiat Chrysler ruft wegen Problemen mit den Bremsen nahezu 710.000 Geländewagen in die Werkstätten. Zu dem Schritt habe man sich nach sechsmonatigen, intensiven Tests entschlossen, teilte Fiat Chrysler am Dienstag mit.

Fiat ChryslerFiat ChryslerBei den Geländewagen sollen die Abdeckungen kontrolliert werden, die den Bremskraftverstärker vor Korrosion schützen. Betroffen seien die Modelle Dodge Durango und der Jeep Grand Cherokee aus den Baujahren 2011 bis 2014.

  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Fiat Chrysler: Über 700.000 Geländewagen werden zurückgerufen"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote