Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Finanzinvestor EQT gewinnt Bieterkampf um Desinfektionshersteller Schülke

Die Coronakrise hatte das Interesse an dem Desinfektionsmittelhersteller befeuert. Eigentümer Air Liquide könnte 900 Millionen Euro einnehmen.
07.04.2020 Update: 07.04.2020 - 10:15 Uhr Kommentieren
Die Firma vertreibt ihre Produkte in mehr als 100 Ländern und produziert neben Deutschland auch in Frankreich und Brasilien. Quelle: dpa
Desinfektionsmittel von Schülke

Die Firma vertreibt ihre Produkte in mehr als 100 Ländern und produziert neben Deutschland auch in Frankreich und Brasilien.

(Foto: dpa)

Frankfurt Der schwedische Finanzinvestor EQT hat sich im Bieterwettkampf um den deutschen Desinfektionsmittelhersteller Schülke durchgesetzt. EQT führt mit dem französischen Industriegasekonzern Air Liquide exklusive Verhandlungen über den Kauf von Schülke, wie der Finanzinvestor am Dienstag mitteilte. Der Abschluss des Deals scheint nur noch eine Formalie, Schülke-Chef Christian Last begrüßte EQT bereits als neuen Partner.

Der Ausbruch des Coronavirus hatte den Bieterwettbewerb um den Hersteller von Desinfektionsprodukten für Hände, Haut und Oberflächen befeuert. Einem Insider zufolge legt EQT 900 Millionen Euro auf den Tisch. Air Liquide, die Schülke im Herbst zum Verkauf gestellt hatte, hatte sich Insidern zufolge zuletzt einen Verkaufserlös von einer Milliarde Euro erhofft.

EQT-Partner Matthias Wittkowski erklärte, der Finanzinvestor sei sich seiner Verantwortung in der Coronakrise bewusst und werde sicherstellen, dass Schülke über alle Ressourcen für den Kampf gegen das Virus verfüge.

Die 1889 in Hamburg gegründete Schülke beschäftigt weltweit mehr als 1250 Mitarbeiter. Die Firma vertreibt ihre Produkte in mehr als 100 Ländern und produziert neben Deutschland auch in Frankreich und Brasilien.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Mehr: Desinfektionsmittel statt Schnaps: Wie die deutsche Industrie ihre Produktion umstellt

    • rtr
    Startseite
    Mehr zu: Finanzinvestor - EQT gewinnt Bieterkampf um Desinfektionshersteller Schülke
    0 Kommentare zu "Finanzinvestor: EQT gewinnt Bieterkampf um Desinfektionshersteller Schülke"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%