Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke
Made in Germany

Deutsche Firmen präsentieren starke Zahlen.

(Foto: dpa)

Firmenbilanzen Warum deutsche Unternehmen besser für die nächste Krise gerüstet sind als 2008

Ob Eigenkapital, Rendite, Verschuldung oder Cash: Deutschlands Firmen präsentieren sich heute stärker als kurz vor der Finanzkrise vor zehn Jahren.

Düsseldorf Eine schwächere Nachfrage zwingt Volkswagen, für seine Passat-Produktion in Emden in der zweiten Jahreshälfte Kurzarbeit anzuordnen. Was wie eine Randnotiz klingt, erinnert an den Beginn der großen Krise 2008, als BASF und Co. inmitten des Booms von Stornierungen überrascht wurden – und auf Kurzarbeit umstellten. Zehn Jahre später kriselt mit der Automobilwirtschaft Deutschlands größte Branche.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Firmenbilanzen - Warum deutsche Unternehmen besser für die nächste Krise gerüstet sind als 2008

Serviceangebote