Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke
Tierschützer haben es geahnt und davor gewarnt: In Deutschland ist im vergangenen Jahr die Zahl der Legehennen deutlich gestiegen. Das Plus bei Legebatterien lag mit 40 Prozent deutlich über dem Zuwachs bei Legehennen in Freilandhaltung.

Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • "Der ehemalige landwirtschaftspolitische Sprecher von CDU/CSU im Bundestag, Peter Bleser, hat in der letzten Woche sein Amt als parlamentarischer Staatssekretär im Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz angetreten.

    Laut Bericht der taz war er bis zu diesem Zeitpunkt ehrenamtliches Mitglied des Kuratoriums der Heinz-Lohmann-Stiftung, die von Deutschlands größtem Geflügelmäster PHW (Marke: Wiesenhof) gegründet wurde."

    23. Februar 2011

    siehe http://www.lobbycontrol.de/blog/index.php/2011/02/experte-fur-massentierhaltung-wird-staatssekretar-fur-verbraucherschutz/

    **********
    Tiere haben eben keine Lobby...

  • Beispiel Wiesenhof-Skandal, siehe http://www.youtube.com/watch?v=HkBqOq9-HDo

    http://www.youtube.com/watch?v=SxFi8rvLgaU

    Verantwortlich sind unsere Politiker, die Legebatterien in dieser Form überhaupt zulassen.