Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Fluggesellschaft American Airlines verzichtet bis August auf Boeing 737 Max

American Airlines will täglich 115 Flüge streichen: Auf Anraten von Boeing bleiben alle Flugzeuge des Unglücksmodells 737 Max bis Juni am Boden.
Kommentieren
Pro Tag will die Airline 1,5 Prozent ihrer Verbindungen streichen. Quelle: AFP
American Airlines

Pro Tag will die Airline 1,5 Prozent ihrer Verbindungen streichen.

(Foto: AFP)

New YorkDie Fluggesellschaft American Airlines plant bis Mitte August ohne den Unglücksflieger Boeing 737 Max. Deswegen müssten pro Tag bis zu 115 Flüge gestrichen werden, teilte das US-Unternehmen mit und nannte zur Begründung andauernde Probleme mit der Passagiermaschine. Im Sommer bedeute das die Absage von 1,5 Prozent aller täglichen Flüge.

Hersteller Boeing hatte im März nach zwei Abstürzen binnen weniger Monate empfohlen, alle Flugzeuge des Typs am Boden zu lassen. Der Flugzeugbauer hofft, bis Ende April eine Lösung für die Probleme zu finden und diese dann von den Zivilluftfahrtbehörden prüfen zu lassen.

American Airlines besitzt 24 Boeing 737 Max und hatte zunächst geplant, bis Anfang Juni ohne sie auskommen zu müssen. Diesen Zeitraum habe man jetzt verlängert, um auf dem Höhepunkt der Reisesaison verlässlicher planen zu können, erklärte das Unternehmen.

  • ap
Startseite

0 Kommentare zu "Fluggesellschaft: American Airlines verzichtet bis August auf Boeing 737 Max"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote