Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Flugzeug-Vermietung Airbus A380 winkt Zukunft im Miet-Einsatz

Bei der Luftfahrtmesse in Farnborough hat Airbus nicht nur Bestellungen für neue Flugzeuge erhalten. Auch für gebrauchte Flieger gibt es Verwendung.
19.07.2018 - 19:04 Uhr Kommentieren
Ein Airbus A380 des europäischen Flugzeugherstellers Airbus wird bei der Farnborough International Airshow ausgestellt. Quelle: dpa
Airbus A380

Ein Airbus A380 des europäischen Flugzeugherstellers Airbus wird bei der Farnborough International Airshow ausgestellt.

(Foto: dpa)

Farnborough Für gebrauchte Riesenflieger vom Typ Airbus A380 gibt es offenbar eine Zukunft im Mieteinsatz bei wechselnden Airlines. „Die Fluglinien stehen bei uns Schlange“, sagte der Chef der portugiesischen Fluggesellschaft Hi Fly, Paulo Mirpuri, am Donnerstag auf der Luftfahrtmesse im britischen Farnborough. Die Gesellschaft hat eine gut zehn Jahre alte A380 von Singapore Airlines übernommen. Hi Fly vermietet Flugzeuge samt Besatzung und Wartung an andere Fluglinien und befördert in deren Auftrag deren Fluggäste.

Während Airbus kaum noch Käufer für den weltgrößten Passagierjet findet und die Produktion deutlich heruntergefahren hat, staunt Mirpuri über das Interesse an dem renovierten und komplett umlackierten Flieger. „Wir hatten eine viel größere Resonanz, als wir gedacht haben.“ Manche Fluglinien könnten auf diese Weise eigene A380 ersetzen, wenn diese gerade in Wartung seien. Andere bräuchten solch riesige Maschinen nur zu bestimmten Jahreszeiten.

Hi Fly bekommt die A380 von der deutschen Leasinggesellschaft Doric, die die Maschine bisher an Singapore Airlines vermietet hatte. Deren Chefin Sibylle Pähler zeigte sich zuversichtlich, auch andere Maschinen des Typs, deren Leasing-Vertrag ausläuft, eine Zukunft auf dem Zweitmarkt bieten zu können. Insgesamt hat Doric 21 Exemplare der A380 an verschiedene Fluglinien verleast.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen
    • dpa
    Startseite
    0 Kommentare zu "Flugzeug-Vermietung: Airbus A380 winkt Zukunft im Miet-Einsatz"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%