Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Franz Struzl Neuer RHI-Chef legt Messlatte hoch

Der neue Chef des Feuerfestkonzerns RHI will in den nächsten drei Jahren den Umsatz auf zwei Milliarden Euro wachsen lassen. An einem Verkauf des Unternehmens ist er, anders als die
Kommentieren
Der neue RHI-Chef Franz Struzl. Quelle: RHI

Der neue RHI-Chef Franz Struzl.

(Foto: RHI)

WienDer neue Chef des Feuerfestkonzerns RHI verpasst dem Unternehmen ehrgeizige Ziele. In den kommenden drei Jahren solle der Umsatz auf zwei Milliarden Euro wachsen und die operative Marge (Ebit) im zweistelligen Bereich liegen, sagte Franz Struzl im Interview mit dem „Standard“. Im vergangenen Jahr erwirtschaftete RHI bei einem Umsatz von 1,5 Milliarden Euro eine Ebit-Marge von 9,1 Prozent.

An einen Verkauf des Unternehmens - etwa an den brasilianischen Konkurrenten Magnesita, worüber zuletzt spekuliert worden war - denke er nicht. „Mein Bestreben ist nicht, die RHI zu verkaufen. Was die Eigentümer vorhaben, kann ich nicht sagen, das muss man die fragen“, sagte er.

Der 69-jährige Struzl war zuvor Chef des Spezialstahlanbieters voestalpine . Er ist der dritte Chef bei RHI innerhalb von nur drei Jahren. Sein Vorgänger Henning Jensen hatte das Unternehmen kürzlich verlassen.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Franz Struzl: Neuer RHI-Chef legt Messlatte hoch"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%