Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Französischer Ölkonzern steigerte Umsatz Total legt trotz Dollar-Schwäche zu

Die gestiegenen Ölpreise haben die Umsätze des französischen Ölkonzerns Total SA im vergangenen Jahr trotz der Dollar-Schwäche um zwei Prozent steigen lassen.

HB PARIS. 2003 stiegen die Erlöse auf 104,652 (Vorjahr 102,540) Mrd. €. Im Schlussquartal legte der Umsatz auf 27,533 (26,898) Mrd. € zu.

Nach Firmenangaben kletterte der Preis für ein Barrel (rund 159 Liter) der Ölsorte Brent im vergangenen Jahr auf 28,80 Dollar von 25 Dollar im Jahr 2002, während der durchschnittliche Euro-Kurs 2003 bei 1,13 Dollar lag nach 0,95 Dollar im Vorjahr. Kursverluste der US-Währung verringern den Euro-Wert von Dollar-Einnahmen. Zudem beeinträchtigt die Aufwertung der Gemeinschaftswährung die Wettbewerbsfähigkeit europäischer Firmen auf dem Weltmarkt.

Startseite
Serviceangebote