Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Friseurkette bekräftigt Prognose Essanelle steigert den Gewinn

Deutschlands umsatzstärkste Friseurkette Essanelle hat dank massiver Einsparungen binnen sechs Monaten den Vorjahresgewinn übertroffen. Die Umsätze blieben im gleichen Zeitraum stabil. Auf dieser Basis bekräftigte das Unternehmen seine Gewinnprognose für das laufende Jahr.

HB DÜSSELDORF. Der operative Gewinn (Ebitda) sei um rund 30 % auf 4,3 Mill. € gestiegen, teilte das im General Standard gelistete Unternehmen am Montag mit. Der Umsatz habe sich mit 56,5 Mill. € im Vergleich zum Vorjahreszeitraum stabil gehalten. „Unsere Jahresprognose eines Vorsteuerergebnisses von 1,2 Mill. € sehen wir mit dem bisherigen Jahresveraluf als gesichert an“, sagte Vorstandschef Uwe Grimminger.

Unter dem Strich wies das Unternehmen den Angaben zufolge einen Gewinn von 0,8 (Vorjahr: Minus 0,2) Mill. € aus. Im Inland sei die Nachfrage immer noch schwach, sagte Grimminger.

Nach drei verlustreichen Jahren hatte die Friseurkette 2003 durch ein Sparprogramm die Gewinnzone erreicht und bei einem Umsatzrückgang ein Vorsteuerergebnis von 0,6 Mill. € verbucht. Das Unternehmen hatte seit Mitte 2002 rund 600 der damals 4500 Mitarbeiter entlassen und Salons geschlossen oder an Franchisenehmer verkauft.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Startseite