Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Fusion Frankreich offen für Reduzierung des Renault-Anteils

Nach der geplatzten Auto-Fusion zwischen Fiat Chrysler und Renault signalisiert die französische Regierung Entgegenkommen: Sie könnte ihre Anteile an Renault senken.
Kommentieren
Die Autobauer hätten nach ihrer Fusion einen der größten Autokonzerne der Welt geformt. Quelle: Reuters
Fiat und Renault

Die Autobauer hätten nach ihrer Fusion einen der größten Autokonzerne der Welt geformt.

(Foto: Reuters)

Paris Der französische Finanzminister Bruno Le Maire zeigt sich offen für eine Senkung der Staatsbeteiligung an dem Autobauer. „Wir können den staatlichen Anteil an Renaults Kapital reduzieren“, sagte Le Maire der Nachrichtenagentur AFP, am Rande des G20-Gipfels in Japan. „Das ist kein Problem, solange wir am Ende des Prozesses einen solideren Autosektor haben und eine solidere Allianz zwischen den beiden großen Autobauern Nissan und Renault.“

Nissan-Vertraute sagten, das sei das erste Mal, dass die französische Regierung solche Möglichkeiten ansprach, allerdings sei das „Kleingedruckte“ einer solchen Reduzierung eher kritisch, berichtete die Financial Times am Samstag. Von Seiten der französischen Regierung hieß es, es sei nicht vorgesehen, dass die Anteile sofort reduziert werden.

Der italienische Autobauer Fiat Chrysler hatte in der Nacht zum Donnerstag seine gut 30 Milliarden Euro schwere Offerte für den französischen Rivalen Renault zurückgezogen und das mit der politischen Situation in Frankreich begründet.

Mehr: Mit Renault wollte Fiat Chrysler einen globalen Champion der Autoindustrie schmieden. Doch daraus wird nichts. Beide Seiten schieben sich die Schuld für die geplatzte Autoehe zu.

  • rtr
Startseite

Mehr zu: Fusion - Frankreich offen für Reduzierung des Renault-Anteils

0 Kommentare zu "Fusion: Frankreich offen für Reduzierung des Renault-Anteils"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote