Fusion mit Praxair Was bleibt von Lindes DNA?

Die Kapitalmärkte sehen die geplante Fusion von Linde mit Praxair positiv. Doch im Unternehmen gibt es noch Skeptiker. Sie sollen mit einer Stärkung des Standorts München beruhigt werden. Die Verhandlungen laufen.
Der Standort soll auch im fusionierten Konzern wichtig bleiben – die Holding zieht aber ins Ausland. Quelle: dpa
Zentrale von Linde in München

Der Standort soll auch im fusionierten Konzern wichtig bleiben – die Holding zieht aber ins Ausland.

(Foto: dpa)

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Fusion mit Praxair - Was bleibt von Lindes DNA?

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%