Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Fusion von KMW und Nexter Gepanzerte Zukunft

Mit dem Zusammenschluss von KMW und Nexter könnte eine Neuordnung der Rüstungsbranche in Schwung kommen. Denn der deutsche Brancheprimus Rheinmetall gerät nun unter Druck.
KMW-Nexter will neue Panzer entwickeln. Quelle: ap
Panzer als Exportgut

KMW-Nexter will neue Panzer entwickeln.

(Foto: ap)

Frankfurt, München Deutschland zählt zu den größten Waffenproduzenten der Welt. Nur die USA, Russland und China exportieren mehr Rüstungsgüter. Global betrachtet ist die deutsche Industrie ein Schwergewicht, allerdings eines, das sich bei genauerem Hinschauen eher als Flickenteppich präsentiert. Über 2000 Firmen produzieren Komponenten oder ganze Waffensysteme. Bis auf Airbus rangieren nationale Größen wie Rheinmetall, Thyssen-Krupp oder Krauss-Maffei Wegmann in der Weltrangliste auf den hinteren Plätzen.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Fusion von KMW und Nexter - Gepanzerte Zukunft