Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

GE-Flugzeugleasing Boeing sackt Milliarden-Deal ein

Großauftrag: Boeing zieht einen Deal für die Flugzeugleasingsparte von General Electric an Land. Die 75 bestellten Maschinen werden noch für das abgelaufene Jahr verbucht, damit steigt der Nettoverkauf für 2016.
Kommentieren
Ein Boeing 737 MAX 8 Airliner: General Electric hat 75 der Maschinen bestellt. Quelle: AFP
Boeing

Ein Boeing 737 MAX 8 Airliner: General Electric hat 75 der Maschinen bestellt.

(Foto: AFP)

Seattle Der US-Flugzeugbauer Boeing hat sich einen Milliardenauftrag der Flugzeugleasingsparte des Mischkonzerns General Electric gesichert. GE Capital Aviation Services habe 75 Maschinen vom Typ 737 MAX 8 fest bestellt, teilte der Airbus -Konkurrent am Mittwoch mit. Die Maschinen haben einen Listenpreis von 8,25 Milliarden Dollar.

Der Auftrag werde noch für das abgelaufene Jahr verbucht. Damit konnte Boeing 2016 netto 531 Maschinen verkaufen. Bislang hat das Unternehmen 3419 Aufträge für die 737 MAX. Die erste Maschine dieses Typs solle in der ersten Hälfte 2017 ausgeliefert werden.

  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "GE-Flugzeugleasing: Boeing sackt Milliarden-Deal ein"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote