Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Gegen Porsche Merckle-Erben fordern Schadenersatz

Die Erben des Pharmaunternehmers Adolf Merckle wollen per Gericht Schadenersatzansprüche gegen Porsche geltend machen. Laut eines Magazin-Berichts beläuft sich die Forderung auf 250 Millionen Euro.
2 Kommentare

FrankfurtDie Erben des Pharmaunternehmers Adolf Merckle wollen auf dem Gerichtsweg Schadenersatzansprüche gegen den Autohersteller Porsche geltend machen. Eine Merckle-Sprecherin bestätigte am Donnerstag einen entsprechenden Bericht des „Manager-Magazins“, wonach die Familie Antrag auf Eröffnung eines Güteverfahrens gestellt habe. Wird dies von Porsche abgelehnt, könnte im Anschluss Klage auf Schadenersatz eingereicht werden.

Zur Höhe des geforderten Schadenersatzes äußerte sich die Sprecherin nicht. Dem Magazinbericht zufolge geht es um eine Forderung von rund 250 Millionen Euro.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • rtr
Startseite

2 Kommentare zu "Gegen Porsche: Merckle-Erben fordern Schadenersatz"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

  • Weil Herr Merckle sen. sich verzockt hat, sollen die Anteilseigner von Porsche bezahlen???
    Welch ein Blödsinn.

  • Um welchen Schaden geht es? Was ist die Grundlage?