Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Premium Gemeinnützige Institution Nach Jahrzehnten veröffentlicht: Das steht in der geheimen Satzung der Krupp-Stiftung

Die Unternehmens-Stiftung macht ihre bislang geheim gehaltene Satzung publik. Was überrascht: Es gibt mehr Freiheit, Thyssen-Krupp umzubauen, als vielfach vermutet.
20.06.2021 - 18:00 Uhr
Die Villa Hügel ist das ehemalige Wohn- und Repräsentationshaus der Industriellenfamilie Krupp. Heute beherbergt das Gebäude das historische Archiv. Das Gästehaus ist der Sitz der Stiftung. Quelle: imago images/H. Tschanz-Hofmann
Villa Hügel in Essen

Die Villa Hügel ist das ehemalige Wohn- und Repräsentationshaus der Industriellenfamilie Krupp. Heute beherbergt das Gebäude das historische Archiv. Das Gästehaus ist der Sitz der Stiftung.

(Foto: imago images/H. Tschanz-Hofmann)

Essen Jahrzehntelang galt es als eines der am besten gehüteten Geheimnisse der deutschen Industrie: Die Satzung der Alfried-Krupp-von-Bohlen-und-Halbach-Stiftung. Die gemeinnützige Institution verwaltet seit dem Tod des letzten Krupp-Erben das Vermögen der Industriellendynastie – und damit auch einen Anteil von 21 Prozent am Industriekonzern Thyssen-Krupp, der in den vergangenen Jahren in schweres Fahrwasser geriet.

Nun, mehr als 50 Jahre nach ihrer Gründung, macht die Stiftung das Dokument im Rahmen eines Forschungsprojekts erstmals öffentlich – und tritt damit auch Mythen entgegen, die sich um den viel zitierten Auftrag der Stiftung ranken, die „Einheit des Unternehmens möglichst zu wahren“.

„Uns war es wichtig, dass die Satzung im Rahmen einer wissenschaftlichen Arbeit unabhängig analysiert wird“, sagte Stiftungschefin Ursula Gather, dem Handelsblatt. Denn wenn es in der Vergangenheit um Umstrukturierungen von Thyssen-Krupp ging, habe der Begriff viele Interpretationen hervorgebracht.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Gemeinnützige Institution - Nach Jahrzehnten veröffentlicht: Das steht in der geheimen Satzung der Krupp-Stiftung
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%