Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

General Motors Autobauer streicht massiv Stellen

Wegen schwächelnder Absätze entlässt General Motors 2000 Mitarbeiter in den USA. Probleme macht vor allem der gesunkene Absatz eines Kompaktwagenmodells. Aber auch auf Mittelklasselimousinen blieb die Opel-Mutter sitzen.
09.11.2016 - 19:50 Uhr
2000 Stellen sollen in den USA wegfallen. Quelle: AFP
General Motors

2000 Stellen sollen in den USA wegfallen.

(Foto: AFP)

Detroit Die Opel-Mutter General Motors entlässt angesichts schwächelnder Absätze 2000 Mitarbeiter in den USA. Die Stellen sollen Anfang des nächsten Jahres in den Werken in Lordstown im Bundesstaat Ohio und Lansing in Michigan wegfallen, wie der größte US-Autobauer am Mittwoch mitteilte. In Lordstown wird der Kompaktwagen Chevrolet Cruze gefertigt, dessen Absatz im Oktober um 20 Prozent gesunken ist. In Lansing stellt GM die Mittelklasse-Modelle ATS und CTS der Marke Cadillac her, von denen im vorigen Monat 17 Prozent weniger verkauft wurden.

Die Flaute auf dem US-Automarkt hielt zuletzt trotz Rabattangeboten an. Bei GM betrug das Absatzminus 1,7 Prozent. Vor allem auf den Mittelklasselimousinen blieb das Unternehmen sitzen.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen
    • rtr
    Startseite
    Serviceangebote
    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%