Geplanter Börsengang der Gesundheitssparte Siemens schreibt an der Börsenstory für die Healthineers

Dieses Jahr soll es soweit sein: Siemens will seine Gesundheitssparte an die Börse bringen. Wie der Konzern versucht, die Aktien der Healthineers für Investoren attraktiv zu machen – unter anderem mit einem Supercomputer.
Die gute Position in diesem Markt strebt Siemens auch im Laborgeschäft an. Quelle: Imago
Medizinische Diagnostik

Die gute Position in diesem Markt strebt Siemens auch im Laborgeschäft an.

(Foto: Imago)

FrankfurtEs könnte der größte Börsengang in Deutschland in diesem Jahr werden. Jedenfalls wenn Siemens-Chef Joe Kaeser nicht doch noch seine Gedankenspiele wahr macht und die Gesundheitssparte des Dax-Konzerns in den USA an die Börse bringt. Investoren wegen der Möglichkeit eines milliardenschweren IPOs der Tochter Healthineers schon erwartungsfroh: Auch wenn Siemens nur einen Minderheitsanteil aufs Parkett bringen will, könnte ein Teilbörsengang schon ein Volumen von bis zu neun Milliarden Dollar haben.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Details zum Angebot

Mehr zu: Geplanter Börsengang der Gesundheitssparte - Siemens schreibt an der Börsenstory für die Healthineers

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%