Geschäft mit Autos brummt Geldmaschinen auf vier Rädern

Die großem Autohersteller fahren so viel Gewinn ein wie noch nie. Die Rendite liegt wieder deutlich über Vorkrisenniveau, wie eine aktuelle Studie zeigt. Doch die Unternehmen werden auch immer abhängiger von China.
Das Geschäft mit Premiumfahrzeugen bleibt lukrativ. Quelle: dpa
Daimler-Chef Zetsche mit neuem Mercedes-Modell

Das Geschäft mit Premiumfahrzeugen bleibt lukrativ.

(Foto: dpa)

DüsseldorfMilliardeninvestitionen in neue Antriebe, Absatzkrise in Russland – fast könnte man meinen, dass die Autoindustrie ein schweres Jahr hinter sich hätte. Dabei ist die Branche derzeit so profitabel wie lange nicht mehr. Das zeigt eine Studie der Unternehmensberatung McKinsey, die dem Handelsblatt exklusiv vorliegt. Für ihre Untersuchung haben die Unternehmensberater die Berichte der 21 größten Autohersteller im Jahr 2014 ausgewertet. Ihr Ergebnis: Der operative Gesamtgewinn weltweit fällt mit 127 Milliarden Dollar so hoch aus wie noch nie. Und auch die Rendite liegt mit 6,6 Prozent weiterhin deutlich über dem Vorkrisenniveau.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Geschäft mit Autos brummt - Geldmaschinen auf vier Rädern

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%