Geschäftsbericht Die fünf spannendsten Fakten der VW-Bilanz

Seite 2 von 2:
US-Steuerlast fällt um etwa eine Milliarde Euro

Der Jahresüberschuss nach Steuern hat sich damit mehr als verdoppelt und ist stärker gestiegen als der Vorsteuergewinn (plus 90 Prozent). Ein Konzernsprecher begründete diesen Effekt mit der Steuerreform in den USA.

Wie auch Daimler und BMW profitiert der VW-Konzern von einer Senkung der Unternehmenssteuern in den USA. Bei Volkswagen fällt die Steuerlast dadurch um etwa eine Milliarde Euro, bei Daimler und BMW ist es eine ähnliche Größenordnung.

Beim Umsatz und beim operativen Ertrag hat Volkswagen die besten Werte seiner Unternehmensgeschichte erreicht. 2017 hat Volkswagen 10,7 Millionen Fahrzeuge verkauft, ebenfalls so viel wie nie zuvor. Der VW-Konzern hat damit auch den ersten Rang als weltgrößter Automobilhersteller verteidigen können.

Auch für die Aktionäre lohnen sich die neuen Rekordzahlen aus Wolfsburg. Die Stammaktionäre, darunter als wichtigste Anteilseigner die Familien Porsche und Piëch, das Land Niedersachsen und das Emirat Katar, sollen eine Dividende von 3,90 Euro je Aktie erhalten.

An die Vorzugsaktionäre (ohne Stimmrecht) sollen 3,96 Euro je Anteilschein fließen. Für 2016 waren es bei beiden Aktienkategorien jeweils 1,90 Euro weniger. Damit knüpft Volkswagen auch bei den Dividenden an frühere Top-Beträge aus der Zeit vor der Dieselaffäre an. Die höchste Ausschüttung gab es bislang im Rekordjahr 2014: 4,80 Euro für die Stammaktie und 4,86 Euro für die Vorzüge.

VW rechnet 2018 mit einer operativen Rendite zwischen 6,5 und 7,5 Prozent. An den Finanzmärkten war eine Spanne von 7,5 bis acht Prozent erwartet worden.

2017 stieg der Reingewinn der Wolfsburger auf 11,4 (Vorjahr: 5,1) Milliarden Euro und lag damit über den Analystenprognosen. Ohne die Sonderbelastungen aus dem Dieselskandal würde das operative Ergebnis für 2017 sogar bei 17 Milliarden Euro liegen. Für die Folgen des Abgasskandals hat VW bisher schon mehr als 25 Milliarden Euro an Kosten verbucht.

Im Spätsommer vergangenen Jahres hatte Volkswagen die letzte Rate von 2,6 Milliarden Euro für die Dieselbelastungen zurückgelegt. Wie aus den jetzt Daten für 2017 hervorgeht, sind bis zum Jahresende noch einmal weitere 600 Millionen Euro dazugekommen. Volkswagen hofft, dass 2018 das erste Jahr ohne zusätzliche Dieselrückstellungen wird. 

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Startseite
Seite 12Alles auf einer Seite anzeigen

4 Kommentare zu "Geschäftsbericht: Die fünf spannendsten Fakten der VW-Bilanz"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

  • Zur VW-Dieselaffäre und der Schlagzeile des Premium-Artikels
    handelsblatt.com/my/unternehmen/industrie/dieselaffaere-richter-werfen-vw-immer-haeufiger-betrug-und-bewusste-taeuschung-vor/21060230.html?nlayer=Meistgeteilt_14982652 („Richter werfen VW immer häufiger Betrug und bewusste Täuschung vor“):

    Die stellen doch eigentlich nur das Offensichtliche fest.

    Warum bedarf es dazu regelmäßig vieler endloser (und in jeder Hinsicht kostentreibender!) Parforce-Märsche durch sämtliche Instanzen?

  • Milliardengewinne auf Kosten der getäuschten Dieselkäufer. Hier zeigt sich der Interessenkonflikt, wenn der Staat Miteigentümer von Wirtschaftsunternehmen ist. Die Weigerung von VW auf Entschädigung und die Untätigkeit der Politik ist der eigentliche Skandal.
    In diesem Fall, verdient der Verbraucherschutz in deutschen Rechtssystem die Note mangelhaft!

  • Der elektrische VW I.D. Vizzion, den der Konzern auf dem Autosalon Genf präsentierte, gibt einen Ausblick wie die Zukunft der Marke aussehen könnte.

    ..............................

    FÜR DEN DESIGNER : NOTE EINS ! PERFEKT ! BESSER GEHT ES WIRKLICH NICHT !

    RAUS MIT DEN PLÄNEN IN DIE PRODUKTION !!!!!

  • GESCHÄFTSBERICHT
    Die fünf spannendsten Fakten der VW-Bilanz
    VW ist nach der Dieselkrise wieder auf Rekordkurs. Welche Marken am meisten zum Erfolg beitragen und warum die E-Auto-Pläne aufhorchen lassen.

    ...............

    Wenn jemanden seinen Restmüll im Haus sammelt und nicht es raus stellt für die Abholung und Entsorgung dann beginnt es unangenehm zu riechen !

    Und wenn derjeniger dann damit beginnt endlich Ordnung zu machen dann ist es eine Erfolgsperson ?

    WIEVIELE JAHREN WARTET EUROPA SCHON AUF DIE ELEKTROMOBILITÄT ?
    WIEVIELE STAATLICHE MILLIARDEN SIND GEFLOSSEN ?

    Und CHINA IST WEITER, EUROPA IST SCHLUSSLICHT !!!!!


Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%