Geschäftserweiterung BayWa übernimmt US-Windkraftfirma

Der Agrarhandelskonzern BayWa erweitert sein Geschäft mit Energietechnik in den USA. Die Münchner kaufen 70 Prozent an dem Windparkentwickler WKN, wie das Unternehmen am Montag mitteilte.
Kommentieren

FrankfurtDie restlichen Anteile bleiben bei der bisherigen deutschen Mutter Windpark Nord und dem Management.

Die BayWa übernimmt die Schulden von 15 Millionen Dollar der WKN und zahlt dafür keinen Kaufpreis, wie es hieß. Mit Hilfe der WKN will die BayWa in mehreren US-Bundesstaaten Windparks errichten und weiterverkaufen. Anlagen mit einem Gesamtvolumen von 110 Megawatt seien baureif, weitere 1000 Megawatt in Planung, hieß es.

  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Geschäftserweiterung: BayWa übernimmt US-Windkraftfirma"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%