Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Gewinn steigt kräftig Lamborghinis gefragt wie nie zuvor

Die Luxussportwagen des italienischen Herstellers Lamborghini waren im vergangenen Jahr so gefragt wie nie zuvor. Ein neues Modell lässt die zum Volkswagen-Konzern zählende Firma zuversichtlich nach vorne blicken.

HB MÜNCHEN. Der Vorsteuergewinn stieg 2007 um 160 Prozent auf 47,1 Mill. Euro, wie das Unternehmen am Dienstag mitteilte. Der Umsatz sei um gut ein Drittel auf 467 Mill. Euro gestiegen. Die Rendite lag damit wie von Lamborghini -Chef Stephan Winkelmann angepeilt über zehn Prozent. Unter dem Strich habe die Firma 10,1 Millionen Euro verdient. Im vergangenen Jahr habe Lamborghini mit 2 406 Autos 15 Prozent mehr als 2006 ausgeliefert.

Die Einführung des neuen Modells Gallardo LP 560-4 gibt dem Ferrari-Rivalen für das laufende Jahr Anlass zur Zuversicht. Die gesamte Jahresproduktion des Sportwagens sei bereits ausverkauft, erklärte Winkelmann. Er kündigte an, weiter an der Rendite zu feilen. "Obwohl wir nach Jahren des Aufbaus unseres Unternehmens und der Strahlkraft der Marke nunmehr zu den profitabelsten Automobilherstellern gehören, sind wir noch nicht am Ziel, zum profitabelsten Supersportwagenhersteller überhaupt zu werden. Wir werden unsere Produktpalette, unsere Präsenz und den Glanz der Marke kontinuierlich weiter erhöhen."

Startseite
Serviceangebote