Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Gewinnsprung Raffinerien veredeln BP-Ergebnis

Der britische Ölmulti BP hat 1,5 Milliarden Euro mehr verdient als im Vorjahresquartal. Die Herstellung von Benzin, Diesel und Kerosin bringt dem Konzern Geld in die Kassen. Die Sparte erzielt einen Rekordgewinn.
30.10.2012 Update: 30.10.2012 - 12:03 Uhr 9 Kommentare
Gewinnsprung für den Ölkonzern: Raffinerietürme und ein Speichertank von BP in Texas City. Quelle: ap

Gewinnsprung für den Ölkonzern: Raffinerietürme und ein Speichertank von BP in Texas City.

(Foto: ap)

London Ein starkes Raffineriegeschäft hat dem britischen Energiekonzern BP zu einem deutlichen Gewinnanstieg verholfen. Das Unternehmen verdiente im abgelaufenen Quartal 5,2 Milliarden Dollar nach 3,7 Milliarden im Vorquartal. Damit übertraf BP die Erwartungen von Analysten deutlich.

Wie der Konzern am Dienstag mitteilte, wurden in der Downstream-Sparte Rekordgewinne erzielt. Der Bereich ist etwa für die Raffinierung von Erdöl und die Herstellung von Benzin, Diesel oder Kerosin zuständig. Wegen knapper Treibstoffvorräte in Europa und den USA konnte BP im dritten Quartal in dieser Sparte hohe Gewinnmargen erzielen.

Im Vorjahr hatten unter anderem die Kosten für die Ölkatastrophe im Golf von Mexiko das Unternehmen noch stärker belastet und nur 5,04 Milliarden Dollar Gewinn übrig gelassen. Die Kosten für die Folgen der Ölpest bezifferte BP auf 882 Millionen Dollar vor Steuern für die ersten neun Monaten des Jahres. Für das vierte Quartal rechnet das Unternehmen mit einer wieder steigenden Produktion. Indes dürften die Raffineriemargen sinken und die Margen im Petrochemiegeschäft niedrig bleiben.

Der Konzern baut nach der Ölkatastrophe im Golf von Mexiko 2010 um und trennt sich von Unternehmensteilen. Zuletzt hatte der Konzern seinen Anteil am russischen Gemeinschaftsunternehmen TNK-BP für eine Milliardensumme an den russischen Staatskonzern Rosneft verkauft.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen
    • rtr
    Startseite
    9 Kommentare zu "Gewinnsprung: Raffinerien veredeln BP-Ergebnis"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    • Politoffizier Putin? Na hoffentlich das richtige Flug-blatt!

      http://www.berliner-zeitung.de/archiv/ehemalige-offiziere-der-nva-fuehlen-sich-durch-bundesdeutsche-gesetzgebung-diskriminiert-und-fordern-gleichbehandlung-der-oberstleutnant-traegt-jetzt-zeitungen-aus,10810590,8799518.html


      http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Datei:Unlackierte_Blattspitze.JPG&filetimestamp=20120702150746

    • Bitte mich nicht mit Artikeln über Gewinnsteigerungen von Mineralölkonzernen zu belästigen. Mit jeder Betankung bin ich hier bereits jeweils aktuell informiert. Die Frage ist doch, wann sich der Staat der Regelung dieses Missstandes annimmt oder sich die Autofahrer es sich nicht mehr gefallen lassen, derart offensichtlich geregelt ausgebeutet zu werden. C.H.

    • Theorie: Entweder Karriere oder Nachwuchs sonst leidet notgedrungen eines von beidem unter dem anderen. Demzufolge dürfte jede Feministische Bewegung nach einer Generation am Ende sein.

    • Gab es schonmal ein erwähnenswertes vorkommen zweier aufeienderfolgender Generationen Frauen in Führungsämtern (das würde eine nur ererbte Position ausgleichen).

    • Und was die Männerquote in Kindergärten angeht. Das machen wir zwar gerne aber die ist der absichtlichen Benachteiligung der Männer und der Bevorzugung MINDERWERTIGEN Personals in anderen Jobs geschuldet damit Stellen für Frauen frei werden die dann wiederum männliche Kidnerbetruung nötig machen.

      Die Frauenquote senkt die Geamtqualität der Versorgung. Das ist ein bisher zumindets unumstößliche Wahrheit.

      Wenn Sie es mir nicht glauben wollen schauen Sie mal in ihr (Rekorde-)BUCH und überlgen sich mal warum das nach Geschlechtern aufgeteilt ist!

      Sollten wieder erwarten Mänenr irgndwo schlechter sein so liegt das an einer Verschlechterung der Gesamtsituation durch Frauenquote/Gelichstellungspolitik. (Hase & Igel)
      Beweis: siehe historisch!

      Frauenarbeit sit eine Konzession an die Autonomie der Frau. Ob das volskwirstchaftlich sinnvoll ist steht auf einem anderen Blatt.

    • wird zeit daß die ölpreise mal den wegfall des iraq embargos wiederpiegeln.

      ~~~

      gründe warum ich nicht gegen die kanzelerschaft merkel bin:

      dulden die westalliierten eine(n) ossi gleichberechtigt? ich geben zu bedenken daß es zwecks
      entnazifizierung jahre daurete bis nach dem zwoten weltkrieg eine nazi-ideologiefreie genertion
      die budnewehr aufbaute. warum sollte die nato diesmal nicht abwarten können bis sich das mit
      dem warschauer pakt aus altergründen aus den befehlstrukturen herausgewachsen hat?

      kann eine ungediente frau in einem krieg die bundeswehr befehligen?

    • Ganz einfach: Angebot und Nachfrage regeln den Preis und damit den Gewinn!
      Und "Preisspielchen" finden schon lange nicht mehr nur an Wochenenden, Feiertagen und Ferien statt, sondern TÄGLICH. Die marktbeherrschenden Konzerne Aral(BP) und Shell erhöhen täglich im Wechsel um 18.00 bzw. 21.00 Uhr die Preise um bis zu 10 ct und reduzieren dann im Laufe des folgenden Tages die Preise wieder, bis das "Spielchen" um 18.00 bzw. 21.00 Uhr wieder von vorne beginnt.

    • 'Wegen knapper Treibstoffvorräte in Europa und den USA konnte BP im dritten Quartal in dieser Sparte hohe Gewinnmargen erzielen.' - kann mir das mal jemand übersetzen ?
      ich dachte, hohe gewinne entstehen durch preisspielchen an den tankstellen vor feiertags- und urlaubs-wochenenden...

    • "Raffinerien veredeln BP Ergebnis"...was nu? Bei der letzten öffentlichen Diskussion um hohe Benzinpreise waren die Raffinerien noch defizitär!?

      Ein Mensch der täglich Zeitung liest erfährt:
      Die Lage ist völlig ungeklärt.
      Da dies schon immer so gewesen:
      Wozu da noch Zeitung lesen?

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%