Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Gewinnsprung Salzgitter hebt Prognose an

Salzgitter sorgt für eine positive Überraschung: Deutschlands zweitgrößtem Stahlkocher hat im zweiten Quartal mehr verdient als erwartet und seine Prognose hoch gesetzt.
Kommentieren
Da brodelt es - auch in den Bilanzen: Salzgitter erfreut die Börse. Quelle: dpa

Da brodelt es - auch in den Bilanzen: Salzgitter erfreut die Börse.

(Foto: dpa)

SalzgitterSalzgitter hat nach einem überraschenden Gewinnsprung im zweiten Quartal erneut seine Gewinnprognose angehoben. Dank der regen Nachfrage aus der Automobilindustrie und dem Maschinenbau sowie Einsparungen sprang der Vorsteuergewinn im zweiten Quartal auf knapp 74 Millionen Euro, wie der Konzern am Donnerstag mitteilte. Vor einem Jahr hatten lediglich zwölf Millionen zu Buche gestanden. Damit übertraf der Thyssen-Krupp-Rivale die Markterwartungen bei Weitem. Branchenexperten hatten im Schnitt lediglich mit einem Gewinn von 58 Millionen Euro gerechnet.

Für das Gesamtjahr stellte Salzgitter nun einen Vorsteuergewinn von rund 200 Millionen in Aussicht. Vorstandschef Heinz Jörg Fuhrmann hatte die Messlatte bereits nach einem überraschend hohen Gewinnanstieg zu Jahresbeginn auf bis zu 150 Millionen Euro angehoben.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Gewinnsprung: Salzgitter hebt Prognose an"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.