Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Grünes Licht für GE EU genehmigt Übernahme von Alstom-Energiesparte

General Electric darf die Alstom-Energiesparte übernehmen. Die EU-Kommission hat einem Agenturbericht zufolge grünes Licht für den 12,4 Milliarden Euro schweren Deal gegeben.
Kommentieren
Die EU-Kommission sorgt sich, dass durch die Übernahme mit GE und Siemens nur noch zwei große Konkurrenten auf dem europäischen Gasturbinen-Markt verbleiben und die Preise steigen könnten. Quelle: AFP
Alstom und GE

Die EU-Kommission sorgt sich, dass durch die Übernahme mit GE und Siemens nur noch zwei große Konkurrenten auf dem europäischen Gasturbinen-Markt verbleiben und die Preise steigen könnten.

(Foto: AFP)

Brüssel Die EU-Kommission wird Insidern zufolge wohl die Übernahme der Alstom -Energiesparte durch General Electric (GE) für 12,4 Milliarden Euro genehmigen. „GE dürfte die Erlaubnis erhalten“, sagte am Freitag eine mit der Sache vertraute Person der Nachrichtenagentur Reuters. Der US-Industriekonzern hatte den Wettbewerbshütern weitere Zugeständnisse gemacht. Unter anderem sollen Teile von GE veräußert werden, die den Insidern zufolge an Ansaldo Energia in Italien gehen dürften.

Die EU-Kommission sorgt sich, dass durch die Übernahme mit GE und Siemens nur noch zwei große Konkurrenten auf dem europäischen Gasturbinen-Markt verbleiben und die Preise steigen könnten. Auch Siemens hatte sich um den französischen Rivalen bemüht, gegen GE aber den Kürzeren gezogen.

  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Grünes Licht für GE: EU genehmigt Übernahme von Alstom-Energiesparte"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote