Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Gute Bilanz 2006 Heineken findet viele neue Freunde

holländische Bierbrauer Heineken hat im vergangenen Jahr Umsatz und Gewinn kräftig ausgebaut.

dpa-afx AMSTERDAM. Der 2006 seien die Erlöse um 9,6 Prozent von 10,796 auf 11,829 Mrd. Euro gestiegen, teilte das Unternehmen am Mittwoch in Amsterdam mit. Der Bierausstoß der gesamten Gruppe kletterte von 118,6 auf 131,9 Mill. Hektoliter. In Europa, Amerika und Afrika legte das Unternehmen zweistellige Wachstumsraten vor. Gut angelaufen sei vor allem die Einführung eines neuen Leicht-Bieres, sagte Vorstandschef Jean-Francois van Boxmeer.

Auf der Ergebnisseite profitierte der Bierkonzern von Kosteneinsparungen. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) legte stärker als der Umsatz um 12,7 Prozent auf 1,569 Mrd. Euro zu. Der Überschuss verbesserte sich um 10,7 Prozent auf 930 Mill. Euro beziehungsweise 1,90 Euro je Aktie (2005: 1,71) und lag damit im Rahmen der Analystenerwartungen. Die Dividende erhöhten die Holländer um 50 Prozent von 40 auf 60 Cent. Für das laufende Geschäftsjahr gab sich das Unternehmen optimistisch. So soll der Überschuss erneut um zehn bis 13 Prozent zulegen.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Startseite